Home   *   Aachquelle -> Hauptquelle -> NW -> Nordgang   *   Nächste Seite

Nordgang


Weitere Pläne

 

Beschreibung

Strömungsrichtung

Gangdetails

 

Beschreibung des Nordganges

Der Nordgang beginnt im Kristallgang und endet an zwei senkrechten Felsspalten.

Der Nordgang führt vom Kristallgang aus immer Richtung Norden. Am nördlichen Ende verengt sich der Nordgang in zwei senkrechte Spalten.

Bevor man die zwei senkrechten Felsspalten erreicht zweigt der Nordstromverteiler in Richtung Seenhalle ab.

Der Nordgang kann in drei Bereiche unterteilt werden, den Unterlauf vom Kristallgang bis zum Sprungbrettgang, den Mittellauf vom Sprungbrettgang bis zum Nordstromverteiler und den Oberlauf vom Nordstromverteiler bis zu den zwei Spalten am Ende.

 

Strömungsrichtung im Nordgang

Die Hauptströmungsrichtung im Nordgang ist von der Seenhalle zum Kristallgang. Im Nordgang gibt es verschiedene Zu~ und Abflüsse.

Zuflüsse:
    Zwei Felsspalten
    Seenhalle
    Ponorgang-West
    Elipsengang-West

Abflüsse:
    Abfluß-West
    Sprungbrettgang
    Kristallgang

 

Gangdetails

Abzweigung vom Kristallgang

Dieses Bild ist im Kristallgang aufgenommen. Die Führungsleine des Kristallgangs befindet sich an der rechten Wand. Von der Führungsleine im Kristallgang zweigt die Führungsleine in den Unterlauf des Nordganges ab. Sie beginnt (hineinzus) an der rechten Wand, geht auf den Grund und von dort nach links in den Unterlauf des Nordganges. Der Taucher auf dem Bild ist bereits an der Abzeigung in den Nordgang vorbei und folgt weiter der Leine im Kristallgang.

 

Fortsetzung Süd

Taucht man vom Kristallgang in den Unterlauf des Nordganges, dann macht der Nordgang bereits nach einem guten Meter einen Rechtsknick. Taucht man an dem Rechtsknick nach links, kommt man in die Fortsetzung Süd, die sofort blind endet.

 

Im Unterlauf

Der Unterlauf des Nordganges ist eine sehr hohe schmale Spalte, deren Grund mit dickem Sediment bedeckt ist.

 

Abzweigung in Sprungbrettgang

 

Diese Bild zeigt die Abzweigung nach rechts in den Mittellauf des Nordganges.

Die Leine in der Bildmitte unten führt am Grund des Nordganges entlang, hinunter zur Abzweigung in den Ponorgang-West.

Die obere Leine führt immer an der breitesten Stelle des Nordganges, hinauf zur Abzweigung in den Elipsengang-West und weiter in den Nordgang.

 

Sinterspalte-West


Weitere Pläne

 

Taucht man an der Kreuzung Sprungbrettgang Nordgang nach oben, dann kann in der Sinterspalte-West aufgetaucht werden.

 

Abzweigung in Elipsengang-West

 

Den Elipsengang-West erreicht man, indem man am Ende vom Sprungbrettgang auf der rechten Seite der oberen Leine nach oben folgt. Die Abzweigung zum Elipsengang-West ist auf der rechten Gangseite.

 

Abzweigung in Abfluss-West

 

Den Abfluss-West erreicht man, indem man am Ende vom Sprungbrettgang auf der rechten Seite zuerst der unteren rechten Leine zum Ponorgang-West, später dann zur Leine auf der linken Gangseite wechselt und dieser Leine zum Abfluss-West folgt. Der Abfluss-West ist auf der linken Gangseite des Mittellaufes des Nordganges. Die Abzweigung des Abflusses-West ist höher gelegen als der Ponorgang-West, aber tiefer als der Elipsengang-West.

 

Abzweigung in Ponorgang-West

 

Folgt man der oberen Leine in den Nordgang, dann befindet sich das Kabel hinunter in den Ponorgang-West direkt hinter dem Elipsengang-West. In dem Bild ist die Führungsleine in den Nordgang an der rechten Wandseite. Das Kabel zum Ponorgang-West endet direkt unter der Führungsleine.

 

Kalzitkristalle

 

Engstelle

 

Diese Engstelle im Nordgang kommt unmittelbar nach der Abzweigung in den Ponorgang-West.

 

Versturz

 

Steinnadel

 

Kanonenröhre 2

 

Bodenkolk

 

Der Bodenkolk befindet sich am Ende der Kanonenröhre 2.

 

Abzweigungen in Nordstromverteiler

 

Kurz vor dem Ende des Nordganges befinden sich auf der rechten Seite zwei Abzweigungen. In einem spitzen Winkel zweigen die beiden Gänge ab. Diese beiden Gänge sind der Anfang vom Nordstomverteiler. Nur eine Felswand trennt die beiden Gänge voneinander.

Das Bild zeigt die Felswand, die die beiden Abzweigungen trennt. 2017 waren beide Abzweigungen noch mit Hasenmayerdraht ausgeleint. Im Bild ist der Hasenmayerdraht an der Felswand zu sehen.

Nach Georg S+ kommen die beiden Abzweige nach wenigen Metern wieder zusammen.

 

Abzweigung Süd in Nordstromverteiler

Zuerst erreicht man den südlichen Abzweig (im Bild rechts von der Felswand). Der südliche Abzweig bleibt zuerst auf der Tiefe, bevor er nach oben führt.

 

Abzweigung Nord in Nordstromverteiler

Der nördliche Abzweig (im Bild oben links von der Felswand) ist der engere Gang der beiden Abzweige. Dieser Abzweig führt sofort schräg nach oben.

 

Im Oberlauf

 

Zwei senkrechte Felsspalten

 

 

Freunde der Aachhöhle e.V.
Höhlentauchgruppe Aachprojekt
Text, Layout und Skizze: Joachim K+
Bilder: Jürgen B+ und Joachim K+
Home, Impressum und Sitemap
Letzte Änderung: 15.03.2017